Imprompt - Initiative für zeitgenössische Kunst und Musik / Bonn



Die Initiative Imprompt - zeitgenössische Kunst und Musik / Bonn wurde im Frühjahr 2002 von Georg Brinkmann, Melitta Bubalo, Michael Hauck, Anke Kreuz, Klaus Runze, Florian Stadler und Sue Schlotte gegründet. Jede/r von ihnen selbst künstlerisch aktiv ging es ihnen darum, zeitgenössischer Kunst und Musik mit dem besonderen Schwerpunkt auf Improvisation und Performance in Bonn ein Forum zu verschaffen.

Imprompt hat drei Kessenicher Kunstnächte organisiert und zu Offenen Bühnen im Anno Tubac und Kult 41 eingeladen. Die Kunstnächte widmeten sich in jedem Jahr einem Schwerpunkt - 2003 Bildende Kunst, 2004 Performance, 2005 Bewegte Bilder - immer in Kombination mit frei improvisierter Musik.

Außerdem organisiert Imprompt seit 2002 die  Konzertreihe Resonanzen für frei improvisierte Musik, die in der Alten Kirche in Bonn - Kessenich stattfindet. Im Januar 2013 startete die Kurzkonzertreihe Stille & Fülle unter der Leitung von Sue Schlotte. 

Imprompt kooperiert außerdem mit In Situ Artu Society e.V. - gemeinsam werden seit 2016 Konzerte im Rahmen von SOUNDTRIPS NRW in Bonn organisiert.

 

Info / Anfragen hier